Leistungsprüfung THL abgelegt

“Nach dem Fest” Kaum eine Antwort dürfte in den vergangenen Tagen und Wochen bei der Schongauer Feuerwehr häufiger auf die Fragen „wann“ gegeben worden sein als diese.

Und die Liste der Dinge, die „nach dem Fest“ erledigt werden sollen, ist inzwischen recht lang geworden.

Hauptversammlung mit Neuwahlen durchführen, normalen Übungs- und Ausbildungsbetrieb wieder aufnehmen usw.

Einer der ersten Punkte, die jetzt „danach“ erfolgreich abgearbeitet worden sind, war das Ablegen der Leistungsprüfung „Die Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz“, die sich alljährlich mit der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ bei der Feuerwehr Schongau abwechselt.

„Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ so lautet zu Beginn der Prüfung die Lageschilderung des Gruppenführers an seine Mannschaft.

Die Personenrettung mit hydraulischer Schere und Spreizer sowie Aufbau des Brandschutzes und einer Einsatzstellenbeleuchtung bilden hierbei den Hauptteil.

Zwei Gruppen, mit dabei auch Kommandant Werner Berchtold, bereiteten sich eine Woche lang vor und meisterten die Leistungsprüfung, die von den Schiedsrichtern Manfred Diegruber aus Peiting, Hubert Wasl und Christian Birke aus Schongau abgenommen wurde, schließlich mit Bravour.

Abgelegt wurde die Leistungsprüfung in folgenden Stufen:

Stufe 1 (Bronze)

– Julia Thiele
– André Lehmann
– Stefan Walcher
– Joshua Fahnenschmidt
– Andreas Huber

Stufe 4 (Gold-Blau)

– Christoph Wahler

Stufe 2 (Silber)

– Uwe Wieland
– Simon Fahnenschmidt
– Michael Barnsteiner
– Armin Habath
– Andreas Deibler
– Maximilian Sterl

Stufe 5 (Gold-Grün)

Stufe 3 (Gold)

– Daniel Mahl
– Werner Berchtold

Stufe 6 (Gold-Rot)

– Michael Hobler
– Andreas Mock

Kommentar hinterlassen