Leistungsprüfung 2018 “Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz”

Am Montag hat er begonnen, der erste Übungsabend für die Leistungsprüfung “Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz” bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schongau. In vier Übungsabenden soll der Stoff vermittelt werden, den jeder Feuerwehrmann im Hilfeleistungseinsatz drauf haben muss. Dabei war der Ablauf völlig klar. Aber wie an jedem ersten Übungstag zur Leistungprüfung ist es natürlich schwer, das ganze zu koordinieren, welche Funktion WAS und WO zu holen hat. Zudem machte uns die Mannschaft, die nach und nach krankheitsbedingt dezimiert wurde, zu schaffen. Aber zu guter letzt, sprangen bei zwei Gruppen, einer Bronze Gruppe und einer gemischten Gruppe, die Ergänzungsteilnehmer aus der jeweils anderen Mannschaft ein um somit die Gruppe komplett zu halten.

Herzlichen Dank an alle Kammeraden für ihren Einsatz, der sich bei der Abnahme am Freitag Abend wirklich sehen lassen konnte.

„Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ so lautet zu Beginn der Prüfung die Lageschilderung des Gruppenführers an seine Mannschaft.
Die Personenrettung mit hydraulischer Schere und Spreizer sowie Aufbau des Brandschutzes und einer Einsatzstellenbeleuchtung bilden hierbei den Hauptteil.
Zwei Gruppen, mit dabei auch Kommandant Werner Berchtold, bereiteten sich eine Woche lang vor und meisterten die Leistungsprüfung, die von den Schiedsrichtern Christian Birke aus Schongau, Werner Hoffmann aus Peiting, Hubert Wasl aus Schongau abgenommen wurde, schließlich mit Bravour.

Abgelegt wurde die Leistungsprüfung in folgenden Stufen:

Stufe 1 (Bronze)

– Markus Böhm
– Tobias Mußbach
– Dominik Brauner
– Isabelle Heinrich
– Franz Keller
– Alexander Malyushytsky

Stufe 4 (Gold-Blau)

– Werner Berchtold
– Daniel Mahl

Stufe 2 (Silber)

– Joshua Fahnenschmidt
– Stefan Walcher

Stufe 5 (Gold-Grün)

– Sebastian Jahn

Stufe 3 (Gold)

– Armin Habath
– Simon Fahnenschmidt
– Andreas Deibler
– Michael Barnsteiner
– Andreas Sewald

Stufe 6 (Gold-Rot)

X
X
X