Neue Homepage für Feuerwehr Schongau

Das erste Geschenk gab es schon jetzt für die Freiwillige Feuerwehr Schongau, die in diesem Jahr ihr 150-jähriges Jubiläum feiert: Eine top-moderne und sehr übersichtliche Internetseite, mit vielen praktischen Funktionen und sogar einem Bürgerservice, die ab sofort online ist!

Wenn man sich die Homepages der großen Feuerwehren wie München, Köln oder Berlin im Netz ansieht, erkennt man sehr schnell, dass Sebastian Jahn ein wahres Prachtstück für die Schongauer designt hat. Freundlich, übersichtlich, ohne viel Schnickschnack, die wichtigsten Informationen klar gegliedert und mit vielen neuen Fotos versehen. Knapp 100 Arbeitsstunden stecken in dem Projekt, das Jahn, der selbst aktives Mitglied ist, der Feuerwehr kostenlos überlässt, und der die Seite auch in Zukunft ehrenamtlich pflegen wird. Er löst damit Daniel Comtesse und Robert Stöhr ab, die sich die letzten 15 Jahre zuverlässig um den Internetauftritt gekümmert haben.

„Mir war es wichtig, unseren Internetauftritt übersichtlich zu gestalten, neue Medien mit aufzunehmen und alle Einsätze ab 2003 zu dokumentieren“, erklärt Jahn die neue Seite. Und das hat er geschafft. Die Einsätze bis 2012 konnte er mithilfe einiger anderer Floriansjünger sogar rückwirkend mit Bildern versehen. Neu ist auf der Seite unter anderem ein moderner Kalender für Besucher, in dem die wichtigsten Termine und öffentlichen Veranstaltungen aufgelistet sind, sowie ein Kalender für alle Mitglieder mit internen Informationen. Haben sich die aktiven Mitglieder einmal eingeloggt, können sie sich auf der Intranetseite analog zu Facebook sogar austauschen und chatten.

Auch für die Bevölkerung bietet die neue Homepage eine informative Plattform: So wird künftig via eines Twitter-Accounts gemeldet, wenn ein so genanntes „Großschadensereignis“ eintritt. Das heißt, wenn beispielsweise dazu aufgerufen wird, Fenster und Türen geschlossen zu halten, oder wenn eine Umfahrung aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls nötig ist. „Aktuelle Pegelstände, Hochwassermeldungen, Waldbrandgefahren und Unwetterwarnungen sollen in naher Zukunft ebenfalls auf der Seite gemeldet werden“, schaut Sebastian Jahn voraus. Zudem soll es Informationen zu Rauchmeldern und Unfallkarten für PKWs geben.

Und damit diese wichtigen Informationen auch jederzeit und für jedermann abrufbar sind, ist die Homepage natürlich auch Desktop, I-Pad und I-Phone fähig. Ein wirklich nützliches Geschenk.

Kommentar hinterlassen