Brandmeldeanlage

Ein überhitzter Keilriemen sorgt für Alarm der Feuerwehr Altenstadt und Schongau. Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurde die beiden Wehren aus Altenstadt und Schongau zur Firma Hirschvogel gerufen. Vor Ort konnte zum Glück kein Brand jedoch ein überhitzter Keilriemen festgestellt werden. In Absprache mit dem Betreiber wurde die Anlage wieder zurück gestellt und übergeben.
Weiterlesen

Brandmeldeanlage

Die Feuerwehr der Stadt Schongau wurde zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage zur Firma Hirschvogel gerufen. Vor Ort war jedoch kein Eingreifen der Feuerwehr notwendig. Die Anlage wurde zurück gestellt und dem Betreiber übergeben.
Weiterlesen

Kaminbrand

Zu einem Kaminbrand wurde die Feuerwehr der Stadt Schongau nach Schwabniederhofen gerufen. Vor Ort konnte eine leichte Rauchentwicklung im Keller festgestellt werden. Zudem natürlich eine starke Rauchentwicklung und Funkenflug aus dem Schornstein. Ein Kaminkehrer wurde verständigt und zur Einsatzstelle hinzugerufen. Nach kurzer Zeit konnte die Feuerwehr Schongau mit ihrer Drehleiter abgeordert werden. Ein Eingreifen war somit nicht erforderlich.
Weiterlesen

E – Call

Am 04.11.2021 um 08:35 Uhr wurde die Feuerwehr Stadt Schongau neben den Feuerwehren Ingenried, Altenstadt und Schwabbruck zu einem ausgelösten E - Call eines Autos gerufen. Vor Ort war nur ein Blechschaden feststellbar, weswegen nur die Feuerwehr Ingenried und die Straßenmeisterei den Schaden beseitigten und kurze Zeit später die Straße wieder ganz freigeben konnten.
Weiterlesen

Brandmeldeanlage

Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage bei der Firma Hirschvogel in Schongau wurden die Wehren aus Altenstadt und Schongau gerufen. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass es an einer Maschine zu einer Verpuffung kam und die Rauchmelder daraufhin ausgelöst haben. Wie es zu dieser kleinen Rauchentwicklung kam war vorerst unklar. Die Anlage wurde mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Anschließend wurde die Brandmeldeanlage zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.
Weiterlesen

eCall – ohne Spracherwiederung

Zu einem eCall - ohne Spracherwiederung wurde die Feuerwehr der Stadt Schongau nach Ingenried gerufen. Vor Ort konnte ein abgestellter PKW ausfindig gemacht werden bei dem es sich anscheinend um einen technischen Defekt des Systems handelte. Somit war für die Feuerwehr der Stadt Schongau kein weiteres Eingreifen erforderlich.
Weiterlesen

VU PKW gegen Bus

Zu einem Verkehrsunfall mit einem PKW gegen Kleinbus wurde die Feuerwehr der Stadt Schongau in die Triebstraße nach Altenstadt gerufen. Vor Ort stellte sich die Lage zum Glück nicht ganz so schlimm da wie zuvor befürchtet. Drei Personen waren leicht verletzt und konnte mit dem Rettungsdienst abtransportiert werden. Zusammen mit der Feuerwehr Altenstadt stellte man den Brandschutz sicher und überprüfte auf auslaufende Betriebsstoffe. Die Straße wurde bis zum Abschleppen der Fahrzeuge komplett gesperrt.
Weiterlesen

Brennt Wohnmobil

Die Feuerwehr der Stadt Schongau wurde zu einem Wohnmobilbrand nach Altenstadt gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Wohnmobil in einem Heutenner mit Wohnhausanschluß zu brennen anfing. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte jedoch schlimmeres verhindern. Das Wohnmobil wurde abgelöscht und anschließend ins Freie gezogen. Nach kontrolle des Gebäudes mittels einer Wärmebildkammera konnten die Kräfte von Florian Schongau die Einsatzstelle verlassen.
Weiterlesen

Brand Industrie

Die Feuerwehr der Stadt Schongau wurde zu einem undefinierten Brand zur Firma Hirschvogel gerufen. Vor Ort konnte ein Filteranlagenbrand festgestellt werden, der bereits durch die Mitarbeiter des Betriebes gelöscht wurde. Ein weiteres eingreifen war nicht erforderlich.
Weiterlesen

Drehleiter

Zu einem Einsatz nach Altenstadt wurde die Drehleiter der Feuerwehr Schongau gerufen. Vor Ort musste ein Patient vom 2 Obergeschoss mittels Drehleiter nach unten transportiert werden. Die Person wurde auf die Bergewanne umgelagert und vom Fenster im 2. OG auf die Drehleiter übergeben. Anschließend wurde die Person dem BRK übergeben und ins Krankenhaus eingeliefert. Da es sich bei diesem Einsatz um einen COVID-Verdacht handelte, arbeiteten alle Kräfte die mit der Person Kontakt hatten mit einem [...]
Weiterlesen