Brandmeldeanlage

Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurde wir in die Martina-Hoerbiger-Straße gerufen. Vor Ort bei der Firma Hoerbiger konnte jedoch kein Feuer und kein Rauch festgestellt werden. Die Anlage wurde daraufhin zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.
Weiterlesen

Rauchentwicklung

Zu einer Rauchentwicklung wurde die Feuerwehr Stadt Schongau am 28.04.2021 um 21:32 Uhr in die Wilhelm-Köhler-Straße gerufen. Vor Ort wurde jedoch schnell festgestellt, dass es sich um eine defekte Fernwärmeleitung handelt, die seit Monaten aus den Gullideckeln dampft. Wir hoffen, dass dieser Schaden zeitnah repariert wird damit wir nicht erneut zu diesem Fehlalarm ausrücken müssen. Eine Gefahr geht hiervon zum Glück nicht aus. Es handelt sich nur um warmen Wasserdampf der aus den Gullideckeln steigt.
Weiterlesen

Brandmeldeanlage

Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurde wir zur Firma Hoerbiger ins Forchet gerufen. Vor Ort stellte sich ein Fehlalarm heraus. Die Anlage wurde zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.
Weiterlesen

Gasaustritt im Gebäude

Die Feuerwehr der Stadt Schongau wurde zu einem Gasaustritt im Gebäude nach Bernbeuren gerufen. Bei diesem Stichwort machten sich sämtliche umliegenden Wehren auf an den Einsatzort. Sofort wurde die Einsatzstelle durch die Feuerwehr Bernbeuren großzügig abgesperrt und der anliegende Flüssiggastank durch eine Fachkraft abgeschiebert. Ein Bereitstellungsraum wurde für die nachrückenden Kräfte eingerichtet. Ein Atemschutztrupp wurde mit Messgeräten zum Erkunden in das Objekt geschickt um es nach Flüssiggas zu kontrolliert. Nachdem auch eine weitere Messung negativ [...]
Weiterlesen

Brandnachschau

Die Feuerwehr Stadt Schongau wurde am 18.04.2021 um 19:30 Uhr zur Unterstützung der Werkfeuerwehr Herzogsägmühle zu einer Brandnachschau gerufen. In einem Altenheim hatte es in einem Bad gebrannt. Eine Person wurde schwer verletzt und mit dem Christoph Murnau ins Krankenhaus geflogen. Wir unterstützten WF Herzogsägmühle beim Absichern der Hubschrauberlandung und der Kontrollmessung im Brandbereich.
Weiterlesen

THL Chemie

Die Feuerwehr Stadt Schongau wurde am 16.04.2021 um 12:40 Uhr zu einem Chemieunfall zur Firma Hochland in Schongau gerufen. Vor Ort war Salpetersäure ausgelaufen und hatte mit Metall reagiert. Der Produktaustritt wurde durch die Feuerwehr gestoppt, und der betroffene Bereich, so wie die Firma Hochland, geräumt. Im Anschluss wurde der Bereich gelüftet, bis keine Schadstoffe mehr messbar waren. Der Gefahrstoffzug des Landkreises Weilheim-Schongau rückte aus Weilheim und Penzberg an und unterstützte bei den Maßnahmen.
Weiterlesen

Drehleiter

Zu einer laufenden Reanimation wurde die Feuerwehr der Stadt Schongau heute in die Altstadt gerufen. Vor Ort wurde lediglich eine Tragehilfe zur Unterstützung des Rettungsdienstes benötigt. Die Person wurde zusammen mit dem Rettungsdienst vom 1. OG in das bereitstehende Rettungsfahrzeug verladen. Nach kurzer Zeit konnte die Feuerwehr der Stadt Schongau zurück zu ihrem Standort fahren.
Weiterlesen

Drehleiter Personenrettung

Am 02.04.2021 um 15:50 Uhr wurde die Feuerwehr Stadt Schongau zu einer Drehleiterrettung nach Schwabbruck alarmiert. Vor Ort regelte die freiwillige Feuerwehr Schwabbruck den Verkehr, während die freiwillige Feuerwehr Stadt Schongau die Person mit Hilfe der Drehleiter aus ihrer Wohnung befreite. Anschließend konnte die Person dem Rettungsdienst übergeben werden.
Weiterlesen

Zimmerbrand mit Person in Gefahr

Die Feuerwehr der Stadt Schongau wurde zu einem Zimmerbrand in die Mozartstraße gerufen. Gemeldet war ein dieser Einsatz mit "Person in Gefahr". Zum Glück stellte sich an der Einsatzstelle heraus, dass es sich nur um angebranntes Essen handelte. Die Wohnung wurde belüftet und anschließend Freigemessen.
Weiterlesen

Straße reinigen

Nach einem gemeldeten VU an der Tannenberger Straße wurde die Feuerwehr der Stadt Schongau zu auslaufenden Betriebsstoffen gerufen. Vor Ort konnte jedoch festgestellt werden, dass das größere malheur eher das Fahrzeug war, welches auf einem Stein aufsas. Die auslaufenden Betriebsstoffen wurden mit Bindemittel bestreut und aufgenommen. Das Fahrzeug, ein Kleintransporter wurde unterbaut und der Stein von unserem RW2 mit der Seilwinde entfernt. Anschließend konnte das Fahrzeug abgeschleppt werden. Ein Einsatz ohne Zeitdruck. Genau die richtige [...]
Weiterlesen