Sieben auf einen Streich

Vergangenen Freitag den 14.09.2018 konnte Kommandant Werner Berchtold sieben frisch ausgebildete Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner nach bestandener Prüfung direkt in den aktiven Dienst übernehmen.

Vor fast genau einem Jahr, am Tag der offenen Tür 2017, wurde bei 8 Besuchern das Interesse für den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schongau geweckt werden. Einer davon konnte sofort in den aktiven Dienst übernommen werden da er bereits in einer anderen Feuerwehr die Ausbildung dazu absolvierte. Die anderen 7 begannen im Februar 2018 gemeinsam mit 3 Jugendlichen aus der Schongauer Wehr, 2 Erwachsenen aus Hohenfurch und einem Erwachsenen aus Peiting die rund 6 monatige Grundausbildung. Trotz des Altersunterschiedes zwischen den 3 Jugendlichen und den 10 “Spätberufenen” herrschte ein durchwegs angenehmes und interessiertes Ausbildungsverhältnis. Das zeigte sich unter anderem beim Üben der Knoten wobei die Erwachsenen “Neulinge” von den Jugendlichen “Alten Feuerwehrhasen” unterstützt wurden. Ebenso wurde gemeinsame ein Erste Hilfe Kurs absolviert.

In der Prüfung in Theorie und Praxis, die von Kreisbrandmeister (KBM) Johann Deschler geleitet wurde, mussten die Teilnehmer verschiedene Aufgaben lösen. Zum Beispiel musste das Bedienen eines Sprechfunkgerätes vorgeführt werden, eine Wasserversorgung aufgebaut sowie unterschiedliche Feuerlöscher bedient und erläutert werden. Alle 13 Teilnehmer bekamen nach erfolgreich abgelegter Prüfung ihr Zeugnis vom zuständigen KBM überreicht.

Wer ebenfalls Interesse an der Feuerwehr hat, auch als Spätberufener, kann sich gerne bei uns melden.

X
X
X