Sprengung Tellermine in Schongau

Am 25.07.2018 wurde die Feuerwehr Stadt Schongau informiert, dass es zu einem besonderen Einsatzfall kommen kann. Um 7 Uhr früh begann die erste Besprechung zur Beseitungung einer Tellermine, die bei Bauarbeiten an der Mühlkanalbrücke im Lech entdeckt worden ist. Hierzu mussten die unmittelbaren Anwohner evakuiert werden und der Verkehr auf der Peitinger Straße, sowie der Fuß-und Radweg komplett gesperrt werden. Wärend dieser Maßnahmen kam es auf der Umgehungsstraße zwischen Peiting und Schongau zu mehreren Unfällen. Somit musste die Spregung der Tellermine zeitlich etwas nach hinten verschoben werden. Erst um Punkt 14:30 Uhr wurde die Sprengung durchgeführt und alle Sperrungen konnten aufgehoben werden. Damit man das Geschehen wärend der Sprengung verfolgen kann, wurde diese mittels einer Kamera zur Dokumentation aufgezeichnet.

Den Einsatzbericht finden Sie mit Bildmaterial finden Sie HIER:

Videomaterial zur Sprengung der Tellermine in Schongau

X
X
X