Hochwasser

Datum: 27. Juni 2009 
Alarmzeit: 14:15 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Dauer: 8 Stunden 
Art: VI  
Einsatzort: Wielenbach 
Mannschaftsstärke: 22 
Fahrzeuge: LF 16, KlaF alt, MZF 
Weitere Kräfte: FF Altenstadt, FF Antdorf, FF Bernbeuren, FF Bernried, FF Böbing, FF Eberfing, FF Eglfing, FF Etting, FF Fischen, FF Forst, FF Garmisch, FF Habach, FF Hohenfurch, FF Hohenpeissenberg, FF Huglfing, FF Iffeldorf, FF Marnbach-Deutenhausen, FF Murnau, FF Oberhausen, FF Obersöchering, FF Orderding, FF Pähl, FF Peißenberg, FF Peiting, FF Penzberg, FF Polling, FF Raisting, FF Rottenbuch, FF Seeshaupt, FF Sindelsdorf, FF Steingaden, FF Unterhausen, FF Weilheim, FF Wessobrunn, FF Wielenbach, FF Wilzhofen, KBI, KBM, KBR, KommFü, THW OV Schongau, THW OV Weilheim, UG-ÖEL, WF Herzogsägmühle 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehren Stadt Schongau, FF Wilzhofen, FF Peiting, FF Bernried, FF Pähl, FF Wielenbach, FF Iffeldorf, FF Penzberg, FF Weilheim, FF Polling, FF Marnbach-Deutenhausen, FF Fischen, FF Eglfing, FF Huglfing, UG-ÖEL, FF Oberhausen, FF Forst, FF Unterhausen, KommFü, FF Etting, THW OV-Weilheim, THW OV-Schongau, FF Antdorf, FF Peißenberg, FF Hohenpeißenberg, FF Habach, FF Obersöchering, FF Eberfing, FF Etting, FF Wessobrunn, FF Böbing, FF Raisting, FF Altenstadt, FF Bernbeuren, FF Orderding, FF Rottenbuch, FF Steingaden, FF Hohenfurch, FF Sindelsdorf, FF Seeshaupt, WF Herzogsägmühle, sowie die FF Murnau und die FF Garmisch wurden am 27.06.2009 ab 04.15 Uhr nach Wielenbach wegen Hochwasser gerufen. Der Bach in Wielenbach drohte aufgrund der starken und anhaltenden Regenfälle über die Ufer zu treten. Die Feuerwehren bauten Dämme aus unzähligen Sandsäcken um die Anwesen in der Nähe des Baches vor einer befürchteten Überflutung zu schützen. Glücklicherweise entspannte sich die Lage aber wieder und der Pegel stieg nicht weiter an. Nach acht Stunden konnten deswegen die Kräfte der Feuerwehr Stadt Schongau wieder zum Standort zurückkehren.