Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens

Datum: 12. Januar 2004 um 23:24
Alarmierungsart: Meldeempfänger
Dauer: 4 Stunden
Einsatzart: Brand  > B 3 
Einsatzort: Ortsteil Hirschau, Steingaden
Mannschaftsstärke: 38
Fahrzeuge: LF 16/12 CAFS, LF 16, Vers.-LKWalt, DLK 23-12alt, KdoW-alt, TLF 24/50
Weitere Kräfte: BRK, FF Lauterbach, FF Peiting, FF Prem, FF Steingaden, FF Urspring, KBI, KBM, KBR, Polizei


Einsatzbericht:

Am 12.01.2004, die Feuerwehr Schongau war gerade im Begriff einen vorhergehenden Einsatz zu beenden, wurden die Feuerwehren im Umkreis um Steingaden, sowie die Stützpunktwehr FF Peiting, zu einem Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Hirschau bei Steingaden alarmiert. Die Feuerwehr Schongau bot an ebenfalls auszurücken, was von den Führungskräften der bereits alarmierten Wehren dankend angenommen wurde. Sturmböen fachten das Feuer zu diesem Zeitpunkt stark an und so waren umliegende Gebäude, selbst in einer Entfernung von ca. 300 Metern, durch den Funkenflug sehr gefährdet. Mit vereinten Kräften aller beteiligten Einsatzkräfte konnte das Wohnhaus gehalten und ein Ausbreiten des Feuers verhindert werden.