VU Zug

Datum: 23. Januar 2018 
Alarmzeit: 7:35 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Art: THL  > THL VU Zug  
Einsatzort: Schongau, Friedrich-Haindl-Str. 
Mannschaftsstärke: 35 
Fahrzeuge: ELW 1, LF 16/12 CAFS, LF 16/12, DLK 23-12, RW 2, KdoW-alt, KlaF, Vers.-LKW 
Weitere Kräfte: BRK, FF Altenstadt, FF Hohenpeissenberg, FF Peiting, FF Schongau, FF Weilheim, KBI, KBM, KBR, LEW, Notfallmanager DB, Notfallseelsorge, ORGL, THW Fachberater, UG SanEL, UG-ÖEL, WF Herzogsägmühle, WF UPM 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Stadt Schongau wurde am 23.01.2018 um 7:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall LKW gegen Personenzug nach Schongau gerufen. Am unbeschrankten Bahnübergang Friedrich-Haindl-Straße ist aus bislang unbekannter Ursache ein LKW über den Bahnübergang gefahren und hat dabei das Haltesignal übersehen. Der herankommenden Personenzug konnte trotz Vollbremsung den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich 44 Fahrgäste im Zug, dabei wurden 6 Personen verletzt und mussten durch den Rettungsdienst versorgt werden. Die Aufräum- und Abschlepparbeiten dauerten mehrere Stunden. Die Zusammenarbeit aller beteiligten Einsatzkräfte hat hervorragend funktioniert.