Großbrand

Datum: 9. Dezember 2012 
Alarmzeit: 16:47 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Dauer: 15 Stunden 
Art: Brand  > B 5  
Einsatzort: Eichenweg, Schongau 
Mannschaftsstärke: 41 
Fahrzeuge: ELW 1, LF 16/12 CAFS, LF 16/12, LF 16, DLK 23-12, RW 2, Vers.-LKWalt, MTW, KdoW-alt, TLF 24/50 
Weitere Kräfte: BRK, FF Altenstadt, FF Apfeldorf, FF Bernbeuren, FF Burggen, FF Denklingen, FF Epfach, FF Hohenfurch, FF Kinsau, FF Landsberg, FF Leeder, FF Peiting, FF Schwabbruck, FF Schwabniederhofen, FF Schwabsoien, KBI, KBM, KBR, Polizei, THW OV Schongau, THW OV Weilheim, WF Herzogsägmühle, WF UPM 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Stadt Schongau wurde am 09.12.2012 gegen 16:47 Uhr zu einer starken Rauchentwicklung in den Eichenweg in Schongau alarmiert. Die Lage entpuppte sich als Vollbrand der durch den starken Wind angefacht wurde. Zahlreiche Kräfte mussten nachalarmiert werden da sich sowohl der Löschangriff als auch die Wasserversorgung als aufwändig herausstellten, jedoch mehrere direkt angrenzende Betriebe vor einem Übergreifen des Feuers geschützt werden mussten. Die Feuerwehr Stadt Schongau war die ganze Nacht über 15 Stunden lang bei meist schwerem Schneefall und eisigem Wind im Einsatz.