Kellerbrand

Datum: 26. März 2008 um 11:52
Alarmierungsart: Meldeempfänger
Dauer: 2 Stunden
Einsatzart: Brand  > B 2 
Einsatzort: Im Tal, Schongau.
Mannschaftsstärke: 32
Fahrzeuge: LF 16/12 CAFS, LF 16/12, LF 16, DLK 23-12, KlaF alt, KdoW-alt
Weitere Kräfte: BRK, KBR, Polizei


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Stadt Schongau wurde am 26.03.2008 gegen 11:52 Uhr zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Schongau gerufen. Von zwei Seiten, Vorder- und Rückseite, wurde der Brand bekämpft, während die darüber liegenden Wohnungen gesichert und nach gefährdeten Personen durchsucht wurden. Zwei Personen mußten aufgrund einer Rauchgasvergiftung rettungsdienstlich versorgt werden. Die Schongauer Wehr war mit 32 Helfern zwei Stunden im Einsatz.
Für Kopfschütteln bei den Einsatzkräften von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr sorgte ein Postangestellter, der sich von den Einsatzmaßnahmen nicht beirren ließ und in dem verrauchten Treppenhaus die Post zustellen wollte. Pflichterfüllung bis zum Letzten” entfuhr es dabei einem Helfer