Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Datum: 6. März 2010 um 16:40
Alarmierungsart: Meldeempfänger
Dauer: 3 Stunden
Einsatzart:
Einsatzort: B 472, zwischen Schongau und Erbenschwang.
Mannschaftsstärke: 38
Fahrzeuge: LF 16/12 CAFS, LF 16/12, RW 2, Vers.-LKWalt, KlaF alt, KdoW-alt, MZF
Weitere Kräfte: BRK, FF Ingenried, KBI, KBM, Polizei


Einsatzbericht:

Die Feuerwehren Ingenried und Schongau wurden am 06.03.2010 gegen 16:40 Uhr zu einem Schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Bundesstraße B 472 zwischen Schongau und Erbenschwang gerufen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war festzustellen, daß glücklicherweise keine Person eingeklemmt war. Während der Rettungsdienst die Verletzten versorgte, wurde durch die Feuerwehren Ingenried und Schongau eine Totalsperrung durchgeführt. Die Feuerwehr Schongau übernahm die Sicherung der Einsatzstelle. Obwohl es keine Hinweise für Mitfahrer auf der Rückbank des PKWs gab, wurde das dort stark deformierte Unfallfahrzeug zur Sicherheit mit der Wärmebildkamera untersucht und anschließend dann noch mit technischem Gerät soweit eröffnet, daß weitere Unfallopfer ausgeschlossen werden konnten. Da ein am Unfall beteiligter LKW nicht mehr fahrbereit war, mußte außerdem ein Spezialunternehmen verständigt werden. Die Feuerwehren waren drei Stunden im Einsatz.