Großbrand

Datum: 6. Oktober 2006 
Alarmzeit: 14:26 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger 
Dauer: 3 Stunden 
Art: Brand  > B 3  
Einsatzort: Peiting – Kurzenried 
Mannschaftsstärke: 38 
Fahrzeuge: LF 16/12 CAFS, LF 16/12, LF 16, DLK 23-12, Vers.-LKWalt, KlaF alt, KdoW-alt, TLF 24/50 
Weitere Kräfte: BRK, FF Altenstadt, FF Hohenpeissenberg, FF Peiting, FF Steingaden, KBI, KBM, KBR, Notfallseelsorge BRK, Polizei, UG-ÖEL, WF Herzogsägmühle 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Schongau wurde am 06.10.2006 gegen 14:26 Uhr zu einem Großbrand nach Peiting, Ortsteil Kurzenried, gerufen. Hier wurde die Feuerwehr Peiting bei dem Brand eines ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens von fünf Feuerwehren unterstützt. Durch den massiven Einsatz konnten die umliegenden Gebäude, sowie das Wohnhaus gerettet werden. Während der Löscharbeiten explodierten mehrere Gasflaschen, wodurch glücklicherweise niemand verletzt wurde. Außerdem waren mehrere Tausend Liter Rapsöl zunächst zu schützen und dann teilweise auch noch umzupumpen, da die Behälter beschädigt wurden. Die Feuerwehr Schongau war mit 38 Helfern und acht Fahrzeugen im Einsatz (einzelne Bilder: Peter Preller).