Bombendrohung

Aufgrund einer Bedrohung, musste die Marktoberdorfer Straße auf Höhe der Agentur für Arbeit kurzfristig gesperrt werden. Zusätzlich wurde die Bezirkseinsatzzentrale (BEZ) in Betrieb genommen um weitere Einsatzkräfte zu koordinieren. Die Lage hat sich zum Glück nach kurzer Zeit entspannt und der Einsatz konnte für alle beteiligten Einheiten beendet werden.
Weiterlesen

Zugunfall

Die Feuerwehr Stadt Schongau wurde am 12.11.2012 gegen 16:51 Uhr zu einem Verkehrsunfall Zug gegen LKW nach Hohenpeißenberg alarmiert. Die Feuerwehr Stadt Schongau organisierte zusammen mit dem BRK die Verletztensammelstelle und unterstützte beim Transport von verletzten Personen aus dem Zug zur Sammelstelle. Die Feuerwehr Stadt Schongau konnte nach zwei Stunden den Einsatz beenden.
Weiterlesen

Wohnhausbrand

Die Feuerwehr Stadt Schongau wurde am 11.07.2012 gegen 12:05 Uhr zu einem Wohnhausbrand nach Peiting nachalarmiert. Eine Doppelhaushälfte war im Vollbrand und eine Person befand sich im Gebäude. Aufgrund der schnellen Brandentwicklung kam für die Person leider jede Hilfe zu spät. Die Feuerwehr Stadt Schongau beendete den Einsatz nach 3 Stunden.
Weiterlesen

Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen

Die Feuerwehr Stadt Schongau wurde am 15.11.2008 gegen 15:50 Uhr zu einem Schweren Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen auf der Bundesstraße B 17 neu gerufen. Zwei Personen konnten schwer verletzt vom Rettungsdienst versorgt werden, für zwei weitere Personen kam leider jede Hilfe zu spät. Die Notfallseelsorger der Werkfeuerwehr Herzogsägmühle wurden ebenfalls alarmiert. Die Feuerwehr Schongau war fünf Stunden im Einsatz.

Weiterlesen

Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Die Feuerwehr Schongau wurde am 22.12.2006 gegen 21:27 Uhr zu einem Schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in die Diessener Straße gerufen. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst wurde die Person aus dem Fahrzeug gerettet, parallel wurde die Einsatzstelle abgesichert. Anschließend wurde bei der Unfallaufnahme unterstützt und die Einsatzstelle aufgeräumt. Die Schongauer Wehr war mit 32 Einsatzkräften vier Stunden im Einsatz.

Weiterlesen

Großbrand

Die Feuerwehr Schongau wurde am 06.10.2006 gegen 14:26 Uhr zu einem Großbrand nach Peiting, Ortsteil Kurzenried, gerufen. Hier wurde die Feuerwehr Peiting bei dem Brand eines ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens von fünf Feuerwehren unterstützt. Durch den massiven Einsatz konnten die umliegenden Gebäude, sowie das Wohnhaus gerettet werden. Während der Löscharbeiten explodierten mehrere Gasflaschen, wodurch glücklicherweise niemand verletzt wurde. Außerdem waren mehrere Tausend Liter Rapsöl zunächst zu schützen und dann teilweise auch noch umzupumpen, da die Behälter […]

Weiterlesen

Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Die Feuerwehr Schongau wurde am 20.05.2006 gegen 22:23 Uhr zu einem Schweren Verkehrsunfall in die Rösenaustraße in Schongau gerufen. Dort befand sich ein PKW mit fünf Personen im Lech. Zwei Personen wurden durch die Feuerwehr aus dem PKW befreit; trotz intensiver Bemühungen von Helfern des BRK, der Wasserwacht, der Notärzte und der Feuerwehr sind beide an der Unfallstelle verstorben. Eine weitere Person mußte mit dem ITH München nach Murnau geflogen werden. Nach den Rettungsmaßnahmen übernahm […]

Weiterlesen

Brand eines Einfamilienhauses

Am 10.02.2004 um 15:01 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Schongau zu einem Brand in Schwabniederhofen alarmiert. Durch den Einsatz von CAFS konnte der Brand von den Atemschutzgeräteträgern schnell unter Kontrolle gebracht werden. Nach knapp zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Weiterlesen

Türöffnung

Am Abend des 27.09.2003 wurde die Feuerwehr Schongau um 19:47 Uhr zu einer Türöffnung alamiert. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet.

Weiterlesen

Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Die Feuerwehren Schwabbruck und Schongau wurden am 03.08.2003 gegen 16:40 Uhr zu einem Schweren Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen in Schwabbruck alarmiert. Aus einem verunfallten PKW, der mit einer Hauswand kollidiert war, mußten fünf zum Teil schwer verletzte Personen gerettet werden. Unter anderem waren drei Rettungshubschrauber und der Notfallseelsorger des Landkreises Weilheim-Schongau vor Ort. Nach circa zwei Stunden konnte die Feuerwehr Schongau, die mit 29 Helfern und sechs Fahrzeugen im Einsatz war, wieder einrücken.
Weiterlesen